Lamm empfängt bald wieder Gäste

Thun

Für das Restaurant Lamm im Gwatt ist ein Pächter gefunden. Es soll am 1. Juni wieder eröffnet werden.

Bald kehrt neues Leben im Restaurant Lamm im Gwatt ein: Am 1. Juni wird es wiedereröffnet.

Bald kehrt neues Leben im Restaurant Lamm im Gwatt ein: Am 1. Juni wird es wiedereröffnet.

(Bild: Michael Gurtner)

Der Gasthof Lamm erwacht bald aus seinem Dornröschenschlaf. Das Restaurant soll am 1. Juni wieder eröffnet werden. Die Besitzerin Pluspunkt Immobilien AG hat einen Pächter gefunden. «Das Lamm war immer eine Beiz und soll auch eine bleiben», erläutert Mitbesitzer Jonas Baumann-Fuchs gegenüber dieser Zeitung. Man wolle dem Gwatt diesen Betrieb als Treffpunkt erhalten. Deshalb hätten sich die Aktionäre gegen Spekulation entschieden. Es habe verschiedene Interessen und Umnutzungsideen gegeben. Das Lamm ist der älteste gastronomische Betrieb im Gwatt.

Zur Erinnerung: Es war Domizil der Stiftung Pluspunkt mit Integrationsangeboten für junge Menschen, die Unterstützung im Aufbau einer selbstständigen Lebensführung brauchten. Sie wohnten und arbeiteten unter anderem auch im Lamm. Die Stiftung geriet 2017 in finanzielle Schieflage und ging letztlich in Konkurs.

Die Stiftung Gewa aus Zollikofen sprang ein, übernahm Pluspunkt und mietete auch das Lamm. Der Vertrag läuft im September aus. «Wir haben die Situation falsch eingeschätzt», hielt Elisabeth Limbach, Präsidentin Gewa-Stiftungsrat, kürzlich gegenüber dieser Zeitung fest. Die Folge: Der Wohnbereich musste geschlossen werden; das Restaurant wurde schon länger nicht mehr betrieben.

Lösungen für Jugendliche

Und die verbliebenen 27 Jugendlichen? «Einige haben bereits einen anderen Platz gefunden, für andere suchen wir weiter», sagte Geschäftsführer Samuel Schmid auf Anfrage. Es gebe verschiedenste Möglichkeiten; auch bei anderen kontaktierten Institutionen. Schmid ist überzeugt, für alle Verbliebenen eine Lösung zu finden; vorausgesetzt sie wollen diese wahrnehmen und nutzen.

Momentan werden im Lamm Räume neu gestrichen, die Wohnung instand gesetzt und Reparaturen und Anpassungen ausgeführt – so etwa an der Terrasse. «Wir wollen den Betrieb in gutem Zustand übergeben», versprach Jonas Baumann-Fuchs. Der neue Pächter war für Fragen nach seinem Konzept nicht erreichbar.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt