Mann verstirbt nach Selbstunfall

Heimenschwand

Ein 54-jähriger Schweizer ist am Freitagabend mit seinem Auto bei Heimenschwand von der Strasse abgekommen. Er wurde beim Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch auf der Unfallstelle.

Der Unfall passierte auf der Bomatt bei Heimenschwand. Karte: Google Maps

Am Freitagabend ist ein Mann in Heimenschwand bei einem Selbstunfall ums Leben gekommen. Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, kam es kurz nach 20 Uhr zu dem Unfall. Der Mann war von Steffisburg auf der Bomatt in Richtung Heimenschwand unterwegs, als sein Fahrzeug in einer Linkskurve von der Strasse abkam und in einen Baum prallte. Das Auto überschlug sich und blieb in einem Graben auf dem Dach liegen.

Der Lenker wurde dabei im Fahrzeug eingeklemmt. Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, konnten sie nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Verstorbene ist ein 54-jähriger Schweizer aus dem Kanton Bern.

Wegen der Unfallarbeiten musste die Strasse für rund dreieinhalb Stunden gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Im Einsatz standen neben der Polizei und der Ambulanz die Feuerwehren Buchholterberg-Wachseldorn, Steffisburg und Thun mit insgesamt 26 Angehörigen und sieben Fahrzeugen. Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang und dessen Ursache aufgenommen.

ske/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt