Zum Hauptinhalt springen

Meyer Burger: Verwaltungsräte halten sich bedeckt

Beim Thuner Solarausrüster Meyer Burger ist die künftige Zusammensetzung des Verwaltungsrats fraglich.

Das Unternehmen äussert sich vorläufig nicht zur Forderung des grössten Aktionärs, Pjotr Kondraschew, wonach Verwaltungsratspräsident Alexander Vogel und drei weitere Verwaltungsräte zurücktreten sollen. Der russische Investor, der mit seiner Beteiligungsgesellschaft nach eigenen Angaben über 7 Prozent der Aktien von Meyer Burger hält, drängt auf eine Zäsur, wie die «SonntagsZeitung» publik gemacht hat.

Vogel gehört dem Gremium seit 20 Jahren an. Meyer Burgers Sprecherin Ingrid Carstensen verweist darauf, dass er an der letztjährigen Generalversammlung mit 96 Prozent der Stimmen als VR-Präsident wiedergewählt worden ist. Wenn sich ein Verwaltungsrat entscheide, nicht mehr für eine Wiederwahl zu kandidieren, müsse dies Meyer Burger als börsenkotiertes Unternehmen umgehend mit­teilen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch