Erhöhung der Taxen genehmigt

Merligen

In Merligen werden die Kurtaxen 2019 erhöht. Dem Antrag haben die Mitglieder von Merligen Tourismus an der Generalversammlung zugestimmt.

Merligen, Ausflugsziel am Fusse des Niederhorns.

Merligen, Ausflugsziel am Fusse des Niederhorns.

(Bild: Bruno Petroni)

Gegen 100 Mitglieder von Merligen Tourismus fanden sich am Freitagabend im Hotel Beatus zur Generalversammlung ein. «Es freut mich, auch in diesem Jahr mit erfreulichen Zahlen aufwarten zu können», erklärte der neue Präsident Harold Walker. Kassier Sandro Ortu wies einen erfreulichen Rechnungsabschluss vor. Er weist bei einem Gesamtertrag von 170'481 Franken und einem Gesamtaufwand von 165'921 Franken einen Gewinn von 4520 Franken auf. Dieser wurde dem Eigenkapital zugewiesen, das auf gut 143'257 Franken ansteigt. Die Mitgliederbeiträge bleiben auf der bisherigen Höhe von 40 Franken für Einzelmitglieder und 60 Franken für Paare. Genehmigt wurde auch der Voranschlag 2018, welcher einen Gewinn von 300 Franken vorsieht.

Diskussionslos genehmigt

Haupttraktandum war die geplante Erhöhung der Kurtaxen auf 2019. «Hauptgrund sind die Bestrebungen, am Thunersee die Kurtaxen zu harmonisieren», erklärte der Präsident. Zudem habe Thun Thunersee Tourismus (TTST), um die Panoramacard Thunersee auch in Zukunft zu erhalten, die Kurtaxen bereits auf den 1. Januar 2018 erhöht. Vorgesehen ist, die Kurtaxen von heute 2.50 auf 3.50 Franken zu erhöhen. 50 Rappen der Erhöhung gehen an Merligen Tourismus, 50 an TTST. Dazu kommt die kantonale Beherbergungsabgabe von einem Franken. Eine Erhöhung erfahren auch die Pauschalkurtaxen von 70 auf 85 Franken pro Zimmer. Dem Antrag zur Erhöhung der Taxen wurde bei einer Enthaltung zugestimmt. Über die Erhöhung wird der Sigriswiler Gemeinderat abschliessend entscheiden.

Zunahme bei Logiernächten

Positiv entwickelt haben sich die Logiernächte in Merligen. Die Statistik weist bei einem Total von 37'666 Logiernächten ein Plus von 1,6 Prozent auf. Allein bei den Ferienwohnungen hat sich der Prozentsatz vor allem dank Airbnb um satte 26,6 Prozent erhöht. Zugenommen haben auch die Mitgliederzahlen: Sie stiegen um 18 Mitglieder auf 279.

Der Neugründung des Vereins Merligen Volkswirtschaft Touristik, mit der Aufgabe, Bindeglied zum Sigriswiler Gemeinderat zu sein, wurde zugestimmt. Als Delegierter der Gemeinde Sigriswil wurde der gegenwärtige Gemeinderatspräsident Beat Oppliger gewählt. Das Amt soll künftig von dem für den Tourismus zuständigen Sigriswiler Gemeinderat ausgeübt werden.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt