Oberlangenegg

Neubau der Kunsteisbahn startet

OberlangeneggJetzt gehts los mit den Bauarbeiten für das Eisbahndach in Oberlangenegg. Wenn alles nach Plan läuft, ist die neue Anlage nächste Saison in Betrieb.

Sie sind bereit für den Baustart: (v.l.) Hans Tschanz, Remo Brechbühl, Hanspeter Wenger, Samuel Krähenbühl, Ernst Linder (alle 3H44 AG), Peter Oesch (EHC Oberlangenegg), Walter Kupferschmied (Bank AEK 1826).

Sie sind bereit für den Baustart: (v.l.) Hans Tschanz, Remo Brechbühl, Hanspeter Wenger, Samuel Krähenbühl, Ernst Linder (alle 3H44 AG), Peter Oesch (EHC Oberlangenegg), Walter Kupferschmied (Bank AEK 1826). Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Vorarbeiten für den Baustart zur Sanierung und Überdachung der Kunsteisbahn Oberlangenegg (Kebo) sind angelaufen. Am Mittwochabend fällten die Gründungsaktionäre der 3H44 AG als Eignerin der Anlage den letzten Entscheid, der den definitiven Baustart möglich macht: Sie beschlossen eine ordentliche Erhöhung des Aktienkapitals. «Damit haben alle Interessierten die Gelegenheit, bis Ende August Aktien im Wert von 44 Franken pro Stück zu ­erwerben und damit das Bauprojekt zu unterstützen», schreibt die 3H44 AG in einer Mitteilung.

Das rund 3 Millionen Franken teure Projekt umfasst die komplette Sanierung und Vergrösserung der Eisbahn, die Über­dachung der Anlage plus eine nordseitige Wand, welche auch als Lärmschutz für die Anwohner dient.

Keine Einsprachen mehr

Nachdem keine Einsprache gegen das Bauprojekt eingegangen war, hat das Regierungsstatthalteramt Thun die Baubewilligung für die nächsten Tage in Aussicht gestellt. «Wenn alles rundläuft, wird die Kunsteisbahn im Oktober für die neue Saison wieder geöffnet», sagt Verwaltungsratspräsident Samuel Krähenbühl. Er betont gleichzeitig, dass nun der Support der Bevölkerung gefragt sei: «Wir sind zwingend auf eine hohe Beteiligung an der Aktienzeichnung angewiesen, damit das Bauprojekt gelingt.» Zeichnungsscheine und weitere Unterlagen liegen im Sportrestaurant Hot Shot direkt neben der Kunsteisbahn Oberlangenegg auf sowie in der Filiale Steffisburg der Bank AEK 1826, welche das Projekt mitfinanziert.

Verwaltungsrat bestätigt

An der Versammlung bestätigten die Aktionäre zudem die Mitglieder des Verwaltungsrates. Es sind dies als Präsident Samuel Krähenbühl als Vertreter von Unterlangenegg, Baukommissionspräsident Ernst Linder aus Röthenbach, Hanspeter Wenger aus Oberlangenegg, Finanzchef Remo Brechbühl aus Emmenmatt sowie Aktuar Hans Tschanz aus Unterlangenegg.

Die Kebo beherbergt mehrere Heimclubs mit mehr als 350 ­aktiven Hockeyspielern. Dazu kommt die Nachwuchsabteilung der HC Huskys mit rund 100 ­jungen Hockeyspielern. «Insgesamt tragen gegen 500 Personen aus vierzig Gemeinden in den drei Verwaltungskreisen Thun, Emmental und Mittelland ihre Heimspiele auf der Kebo aus», heisst es in der Mitteilung der 3H44 AG. «Mit den auswärtigen Clubs, welche für ihre Auswärtsspiele oder Trainings kommen, nutzen rund 5000 Personen ­jährlich die Anlage.»

Weitere Infos: www.3H44AG.ch. (maz/pd)

Erstellt: 31.05.2018, 07:14 Uhr

Artikel zum Thema

Durchbruch für Eisbahn-Projekt

Oberlangenegg Das Amt für Gemeinden und Raum­ordnung hat die Zonenplanänderung genehmigt, die dazu nötig ist, dass die Kunsteisbahn Oberlangenegg überdacht werden kann. Mehr...

Stimmvolk ebnet Weg fürs Eisbahndach

Oberlangenegg Das geplante Eisbahndach hat eine Hürde gemeistert. Die Gemeindeversammlung bewilligte die Änderung im Zonenplan wie auch Anpassungen im Baureglement. Eine Einsprache bleibt allerdings hängig. Mehr...

Der EHC Oberlangenegg hat die Eisbahn verkauft

Seit kurzem gehört die Kunsteisbahn Oberlangenegg der neu gegründeten Betriebs-AG. Diese will im Frühling 2018 die Eisbahn erneuern und überdachen. Mehr...

Paid Post

Freizeit und Reisen

Viele Ausflugsziele für den «goldenen Herbst» finden Sie in der aktuellen SBB Zeitungsbeilage «Freizeit und Reisen».

Kommentare

Blogs

Bern & so Die Irren vom Balkon

Sweet Home 10 Wohnideen, die glücklich machen

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Den Berner Oberländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Und die Haare fliegen hoch: Besucher des Münchner Oktoberfests vergnügen sich auf einem der Fahrgeschäfte. (22. September 2018)
(Bild: Michael Dalder ) Mehr...