Zum Hauptinhalt springen

Neuer Ort für Spielplatz im Bonstettenpark

Für rund 2,66 Millionen wird der Bonstettenpark im Gwatt aufgewertet. Ein Ziel ist die Entflechtung von Naturschutz und Freizeitaktivitäten.

Die Park- und Gartenanlage der Campagne Bellerive aus der Vogelperspektive: Der Park soll aufgewertet und die Nutzungen entflechtet werden.
Die Park- und Gartenanlage der Campagne Bellerive aus der Vogelperspektive: Der Park soll aufgewertet und die Nutzungen entflechtet werden.
zvg
Der heutige Spielplatz wird in eine Vogelinsel umgewandelt.
Der heutige Spielplatz wird in eine Vogelinsel umgewandelt.
Patric Spahni
Auf dieser Grafik ist die geplante Aufteilung der verschiedenen Benutzergruppen und -bereiche im Bonstettengut dargestellt.
Auf dieser Grafik ist die geplante Aufteilung der verschiedenen Benutzergruppen und -bereiche im Bonstettengut dargestellt.
zvg
1 / 4

Die Aufwertung des Bonstettenparks im Gwatt hat zum Ziel, mehrere Fliegen auf einen Streich zu schlagen: weniger Konfliktpotenzial und ein Gewinn für jede Benutzergruppe. Der Park wird vermehrt seinem Ursprung – einer barocken Parkanlage im Stil eines englischem Gartens – zugeführt, und schliesslich soll mit der Zusammenlegung der Freizeitaktivitäten eine Optimierung für jede ­Benutzergruppe erreicht werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.