Zum Hauptinhalt springen

Offener Bypass und Rückkehr zur normalen Verkehrsführung

Bis Ende Woche richtet das Astra die normale Verkehrsführung auf der offenen A6-Strecke zwischen Thun-Nord und Thun-Süd wieder ein. Zudem wird in Allmendingen ein Bypass freigegeben.

Der Bypass (rechts im Bild) beim Kreisel Allmendingen soll den Verkehr verflüssigen.
Der Bypass (rechts im Bild) beim Kreisel Allmendingen soll den Verkehr verflüssigen.

Im Rahmen der Gesamterneuerung der Autobahn A6 Rubigen–Thun–Spiez wurden «zwei neue Meilensteine erreicht». Dies hat die Filiale Thun des Bundesamts für Strassen (Astra) am Dienstag mitgeteilt. So wurde der Bau des neuen Bypasses in Richtung Allmendingen beim A6-Anschluss Thun-Süd abgeschlossen. «Der neue Bypass dient zur Entlastung des Kreisels auf der Westseite des Anschlusses», schreibt das Astra. Dieser würde andernfalls durch den zunehmenden Verkehr, insbesondere in den Hauptzeiten, an seine Grenzen stossen. «Durch den Ausbau kann das Risiko von Rückstau bis auf die Autobahn vermindert werden», heisst es in der Mitteilung weiter. Dies fördert auch die Sicherheit.

Weiter beendet das Astra bis Ende Woche die «schrittweise Wiedereinführung der normalen Verkehrsführung auf der offenen Strecke zwischen Thun-Nord und Thun-Süd». Die Arbeiten für die Umstellung sind aktuell bereits im Gang. Die Aufhebung der Baustelle betrifft allerdings nur die offene Strecke; die Arbeiten im Allmendtunnel laufen weiter. Im kommenden Jahr werden auch auf der offenen Strecke noch einige Abschlussarbeiten ausgeführt, die jedoch nur die Randbereiche der Autobahn betreffen werden.

Gebaut wird momentan noch beim Anschluss Thun-Nord. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag werden dabei Belagsarbeiten auf der Brücke über die A6 durchgeführt. Die Brücke bleibt befahrbar. Der Verkehr wird von Verkehrsdienstmitarbeitern geregelt. Zudem wird bei einer benachbarten Brücke ein Gerüst abgebaut. Der Verkehr vom Zubringer Steffisburg in Richtung A6 wird gemäss Informationen des Astra lokal über den provisorischen Kreisel umgeleitet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch