Zum Hauptinhalt springen

Plättli müssen ersetzt werden

Im Sportzentrum Heimberg wird das Nichtschwimmerbecken saniert. Wegen der Reparaturarbeiten wird dieses vorübergehend bis am 10. September geschlossen.

Im Nichtschwimmerbecken des Sportzentrums Heimberg haben sich mehrere Fliesen gelöst. Das Becken bleibt bis 10. September geschlossen.
Im Nichtschwimmerbecken des Sportzentrums Heimberg haben sich mehrere Fliesen gelöst. Das Becken bleibt bis 10. September geschlossen.
Patric Spahni

Nach der Sanierung des grossen Schwimmerbeckens im vergangenen Sommer im Sportzentrum Heimberg, wird nun auch das Nichtschwimmerbecken auf Vordermann gebracht. Wie das Unternehmen auf seiner Website schreibt, kann dieses wegen unerwarteter Reparaturarbeiten bis circa 10. September noch nicht benutzt werden.

Das 25-Meter-Becken bleibt jedoch normal in Betrieb. «Zunächst dachten wir, dass wir mit dieser Sanierung bis zu einem allfälligen Entscheid für eine Totalsanierung des Bades und einem eventuellen Anbau zuwarten können», erläuterte Verwaltungsratspräsident Bernhard Gyger auf Anfrage die Ausgangslage.

«Da sich nun aber im Nichtschwimmerbecken unerwarteterweise doch einige Fliesen gelöst haben, können und wollen wir nicht mit dieser Instandstellung zuwarten.» In den nächsten Tagen würden alle Fliesen der rund ein Meter hohen Bassinwand ersetzt.

sft

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch