Zum Hauptinhalt springen

Rauchschwaden im Parterre: Mehrfamilienhaus geräumt

Ein Mehrfamilienhaus in Spiez ist am Samstagabend wegen einer starken Rauchentwicklung nach einem Brand evakuiert worden.

Der Kantonspolizei war kurz vor 22 Uhr ein Brand an der Oberen Bahnhofstrasse gemeldet worden, wie aus einer Mitteilung der Kantonspolizei vom Sonntag hervorgeht. Der alarmierten Feuerwehr sei es rasch gelungen, den Brand in einer Gewerberäumlichkeit im Erdgeschoss zu lokalisieren und zu löschen.

Die Bewohner wurden sicherheitshalber evakuiert. Eine Person wurde vor Ort medizinisch untersucht. Sie und die weiteren Hausbewohner konnten noch in der Nacht wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Polizei hat Ermittlungen zur Klärung der Brandursache und zur Höhe des entstandenen Sachschadens aufgenommen. Im Einsatz standen neben der Polizei rund 25 Angehörige der Feuerwehr Spiez sowie ein Ambulanzteam.

SDA/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch