Zum Hauptinhalt springen

Rhythmisches Feuerwerk zum Ausklang des Kadettenjahres

Mit zwei fulminanten Konzerten beendeten Kadettenmusik und Tambouren im Schadausaal des KKThun am Wochenende das laufende Kadettenjahr.

Die Tambouren unter der Leitung von Martin Zollet überzeugten mit Spielfreude und präzisen Trommelwirbeln.
Die Tambouren unter der Leitung von Martin Zollet überzeugten mit Spielfreude und präzisen Trommelwirbeln.
Verena Holzer

Mit einem beschwingten «Livin on a Prayer» von Jon Bon Jovi eröffnete die Kadettenmusik unter der Leitung von Urs Grundbacher die Darbietungen. Sogleich folgte mit der «Feuerwerksmusik» von Händel ein erster Höhepunkt. Mit viel Einfühlungsvermögen brachten die Musikerinnen und Musiker die Feier­lichkeit der Ouvertüre zum Ausdruck.

Das vorwiegend von Oboen und Fagotten geprägte Menuett wurde durch Bassregister und Paukeneinsätze in ein festliches Finale übergeleitet. Für gute Unterhaltung sorgten verschiedene Filmmelodien wie etwa die James-Bond-Variationen, Grease oder Tico-Tico, bei welchem Spielführer Rafael Saurer ein bemerkenswertes Trompetensolo spielte. Elia Allemann und Sascha Rüegsegger beeindruckten mit fulminanten Schlagzeugsoli.

Tolle Trommelwirbel

Viel Freude machten den gegen 600 Besuchern am Freitag die Anfängergruppen unter anderem mit der Eurovisionsmelodie und dem optisch ausgeschmückten «Popcorn». Herausragendes boten die Tambouren und die Perkussionsgruppe, geleitet von Martin Zollet. Mit tollen Trommelwirbeln und Perkussionsinstrumenten aller Art rissen sie das Publikum beinahe von den Sesseln.

Für den tosenden Applaus nach «Octopus» bedankten sich die Formationen mit einer Wiederholung des Stücks. Korpsleiter Thomas Balsiger überreichte den 18 abtretenden Kaderleuten und einigen Aushilfen das Diplom und verdankte die von Grundbacher und Zollet geleistete Arbeit.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch