Zum Hauptinhalt springen

Schwerer Unfall bei Überholmanöver

Am Freitagmorgen kam es bei einem Überholmanöver nahe Heiligenschwendi zu einem schweren Unfall. Ein Auto kollidierte mit einem Traktor und zwei weiteren Autos. Zwei Lenker mussten ins Spital gebracht werden.

Am frühen Freitag Morgen gegen 06:40, kam es zwischen Heiligenschwendi und Steffisburg zu einem Unfall mit vier involvierten Fahrzeugen. Ein Autolenker, der auf der Goldiwilstrasse in Richtung Steffisburg unterwegs war, wollte einen Traktor mit Anhänger überholen.

Während des Manövers kollidierte er aus noch zu klärenden Gründen seitlich mit dem Traktor. Das Auto geriet ins Schleudern und kollidierte mit zwei entgegenkommenden PKWs. Dabei wurde das überholende Fahrzeug gedreht, kam von der Strasse ab und rutschte rund zehn Meter eine steile Böschung hinunter, wo es schliesslich auf den Rädern zum Stillstand kam.

Bei der Kollision wurden der Autolenker des aus Heiligenschwendi herkommenden Autos und die Lenkerin des hinteren, entgegenkommenden Autos verletzt. Sie wurden mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Die Lenkerin des vorderen, entgegenkommenden Autos sowie der Lenker des Traktors blieben unverletzt.

Der Verkehr auf der Goldiwilstrasse musste während den Unfallarbeiten durch die Feuerwehr Thun für rund drei Stunden wechselseitig geführt werden. Der Unfallhergang wird untersucht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch