Zum Hauptinhalt springen

Seefeld: Alte Schulbaracke gibts nicht mehr

Die alte Baracke im Thuner Seefeldquartier wurde dem Erdboden gleich gemacht. Die Arbeiten dauern noch bis Ende Monat an.

Die alte Baracke im Seefeldquartier ist Geschichte: Nur noch die Schuttmulden und der Bagger, mit welchem die letzten Überreste weggeräumt werden, erinnern an das Gebäude, welches über zwanzig Jahre als Schulhaus diente.

«Wir sind im Zeitplan drin», erklärte am Mittwoch Kurt Borner, der zuständige Projektleiter beim Thuner Amt für Stadtliegenschaften. «Weil auch kein Fundament zum Vorschein kam, welches mit einem grösseren Aufwand hätte entfernt werden müssen, können die Mitarbeiter der Firma Isenschmid ab sofort mit dem Abbruch der andern Liegenschaften auf dem Areal wie der Scheune und der Garage beginnen.»

Die Arbeiten dauern noch bis Ende Monat. Im Anschluss daran soll auf dem Gelände eine Magerwiese angesät werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch