Zum Hauptinhalt springen

Shitstorm zieht über die Strättligburger

Die Burgergemeinde Strättligen will die Holzerei auslagern. Dem Bannwart wurde bereits gekündigt.

Nicht alle Burger waren mit der Auslagerung der Holzerei einverstanden. Jetzt steht eine ausserordentliche Versammlung an.
Nicht alle Burger waren mit der Auslagerung der Holzerei einverstanden. Jetzt steht eine ausserordentliche Versammlung an.
Bruno Petroni

Der 45-jährige Heinz Kühni ist nicht mehr Bannwart im Strättligwald. Die Burgergemeinde Strättligen (BGS) hat ihm gekündigt. Das Naherholungsgebiet Strättligwald wird von einer breiten Öffentlichkeit rege genutzt, und die Kündigung sprach sich herum. Diverse Leser haben der Redaktion dieser Zeitung ihr Unverständnis und ihr Bedauern schriftlich und telefonisch mitgeteilt – so etwa das Ehepaar Anna-Maria und Rolf Küffer Messerli vom Strättlighügel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.