«Spiezerli» fährt – im Modell

Thun

Das «Spiezerli» fährt wieder: Unter Anleitung der Fachmänner des Modellbootclubs Thun baute eine Gruppe von Ferienpässlern das Schiff detailgetreu nach. Die fertigen Modelle feierten am Freitag ihre Jungfernfahrt.

  • loading indicator

Das «Spiezerli» ist das älteste noch erhaltene Schiff der BLS. Nächstes Jahr soll das Dampfschiff mit Baujahr 1901 frisch restauriert wieder auf dem Thunersee fahren können. Der Modellbootclub Thun suchte sich nun dieses Schiff aus, um in einer Ferienpasswoche mit zehn Jugendlichen jeweils ein Modell nachzubauen.

Beliebtes Angebot nicht nur im Ferienpass

«Diese Woche ist da zur Freude der Kinder und dazu, das Interesse für den Modellbau zu wecken», betont Modellbauer Markus Day. «In den letzten Jahren war die Ferienpasswoche immer ausgebucht, aus diesem Grund haben wir eine zweite Baugruppe gebildet, welche sich regelmässig einmal im Monat trifft.» Zudem ­versuche der Modellbootclub Thun, in Zukunft Baukurse für Erwachsene anzubieten. In diesen würden die Teilnehmer ein Modell von Grund auf selber ­bauen.

Spürbare Begeisterung bei den Teilnehmern

Die Begeisterung für den Modellbau ist bei den Ferienpässlern spürbar. So zum Beispiel bei Pascal Weibel aus Hünibach: Der 13 – jährige hat sich als Ziel gesetzt, mit einem Kollegen eine Modellwelt aufzubauen. «Hier kann ich sehr viel lernen», erzählt der junge Kursteilnehmer, der zum ersten Mal die Ferienpasswoche bei den Modellbauern besucht.

Für die Vorbereitung benötigte Markus Day drei Monate. Vom Anker bis zum typischen Dampfschiffkamin wurden alle Bestandteile des Thunersee- Schiffs in zehnfacher Ausführung von Hand hergestellt. Das ­fertige «Mini–Spiezerli» ist ungefähr im Massstab 1:50. Die ­diesjährige Gruppe war sehr speditiv. Schon am Freitagmittag wurden die letzten Modelle fertiggestellt.

Die Jungfernfahrt der fertigen Modelle fand am Freitagabend statt. Zur Schaufahrt waren die Eltern der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen einge­laden.

Modellschau beim Mühleplatz

Die Wahl des «Spiezerli» war nicht ganz ohne Hintergedanken. Der Modellbootclub Thun bekam Unterstützung der Dampferfreunde und der BLS. Diese ermöglichten der Ferienpass­gruppe die Besichtigung der Werft und des Originaldampfschiffs, welches noch auf seine Dampfmaschine wartet.

Von der Zusammenarbeit können alle Beteiligten profitieren. So findet am 5. August auf dem Mühleplatz in Thun ein Schaufahren mit den Modellen statt, an dem gleichzeitig Geld für die Fertigstellung des Originals gesammelt wird. Die Initianen hoffen auch, durch solche Aktivitäten Familien anzusprechen und die Schifffahrt wieder als Ausflugsmöglichkeit interessant zu ­machen.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt