Zum Hauptinhalt springen

Stadt kann neuen Weg weiterplanen

Es ist ein nächster Schritt hin zu einer neuen Verbindung für Fussgänger und Velofahrer vom Bahnhof via Selve ins Schwäbis: Das Parlament bewilligte 250'000 Franken für die weitere Planung.

Die Unterführung Allmendstrasse in Thun.
Die Unterführung Allmendstrasse in Thun.
Michael Gurtner

Ein Thema ist sie seit Jahren: die neue Verbindung für Fussgänger und Velofahrer vom Bahnhof entlang der Geleise ins Selve-Areal und weiter ins Schwäbis. Und seit Jahren muss der Baustart immer wieder hinausgeschoben werden. Am Donnerstagabend war der Weg zum wiederholten Mal Thema im Thuner Stadtrat: Traktandiert war ein 250'000-Franken-Kredit für die weitere Planung und Projektierung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.