Streit unter Kebabkonkurrenz?

Thun

Der Mann, der am Montag angegriffen worden war, soll Inhaber eines Kebab-Imbisses sein.

  • loading indicator

Am Montag kurz vor 14.50 Uhr kam es zu dramatischen Szenen in Thun: Mehrere Männer waren im Bereich der Schulhausstrasse zwischen dem Manor- und dem BEBK-Gebäude aneinandergeraten. Ein 44-jähriger Mann blieb schliesslich verletzt liegen. Die Kantonspolizei konnte in der Folge die drei mutmasslichen Täter anhalten.

Wie sie am Dienstag mitteilte, sind die Männer 31, 35 und 64 Jahre alt. Einer dieser Männer habe sich im Rahmen der Auseinandersetzung ebenfalls leichte Verletzungen zugezogen. Wie «20 Minuten» nun berichtet, soll es sich bei der Auseinandersetzung um einen Streit unter Kebab-Konkurrenten gehandelt haben.

Die Polizei selbst machte aufgrund der laufenden Ermittlungen keine Angaben zu den Hintergründen, dem Ablauf der Tat oder zur Tatwaffe. Gemäss einem Augenzeugen wurde der 44-Jährige mit einem Messer verletzt. Wie Mediensprecherin Ramona Mock am Dienstag auf Anfrage ausführte, ist der Gesundheitszustand des Verletzten, der sich immer noch in Spitalpflege befindet, stabil. Die Sprecherin machte aber keine Angaben zur Schwere der Verletzungen.

Nach dem Angriff sucht die Kantonspolizei Personen, welche sachdienliche Angaben zum Tathergang machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 033 227 61 11 zu melden.

don

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt