Zum Hauptinhalt springen

SVP gewinnt dritten Sitz auf Kosten der EDU

Die SVP ist im Gemeinderat wieder gleich stark wie die SP; sie holte jenen Sitz zurück, den sie vor vier Jahren an die EDU verloren hatte. Der SP gelang es mit Sven Heunert, das Ratspräsidium zu verteidigen.

Bernhard Baumann (bisher) EDU
Bernhard Baumann (bisher) EDU
zvg
Alfred Schneiter (bisher) EDU
Alfred Schneiter (bisher) EDU
zvg
Daniel Zeller SVP
Daniel Zeller SVP
zvg
1 / 15

Die SP bleibt stärkste Partei in Thierachern: Ihr Wähleranteil beträgt 39,7 Prozent, während die SVP auf 36,7 Prozent und die EDU auf 23,6 Prozent kam. Zudem konnte sie das Gemeinderatspräsidium verteidigen, um welches es wegen der Amtszeitbeschränkung von Hans-Jörg Kast eine Kampfwahl gab. Bei einer Stimmbeteiligung von 41,51 Prozent vermochte sich Sven Heunert gegen seine Kollegin Isabel Glauser (SVP) durchzu­setzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.