Zum Hauptinhalt springen

Verein lässt Schliessungs-Argumente nicht gelten

Der neue Verein «Pro Kirchen Strättligen» lässt die Argumente der Gesamtkirche gegen die geplante Schliessung der Johanneskirche nicht gelten. Er will deshalb die Beschlüsse des Grossen Kirchenrats von Ende August mit einer Initiative aufheben.

Innenansicht: Die Johanneskirche bietet dank ihrer Grösse und der flexiblen Unterteilung der Räume Platz für ganz unterschiedliche Anlässe.
Innenansicht: Die Johanneskirche bietet dank ihrer Grösse und der flexiblen Unterteilung der Räume Platz für ganz unterschiedliche Anlässe.
Patric Spahni

An der gestrigen Medienkonferenz liessen die Vertreter des Vereins «Pro Kirchen Strättligen» kein gutes Haar am Vorgehen der Thuner Gesamtkirchgemeinde. «Alle Argumente, welche der Kleine Kirchenrat ins Feld führt, können wir widerlegen», meinte Co-Präsident Heiner Bregulla, der lange Jahre Pfarrer in Thun war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.