Zum Hauptinhalt springen

Volkstheaterfestival: Die Meringue geht an «Tell im Keller»

Die Tramhalle wurde zur Traumhalle: Die Teilnehmenden des ersten Volkstheaterfestivals in Meiringen waren begeistert. Die Kulisse Zug eroberte die Goldene Meringue.

Die erste Goldene Meringue ging an «Tell im Keller» des Theaters Die Kulisse Zug. Rechts aussen «Götti» Beat Schlatter, links Moderatorin und Jury-Mitglied Linda Trachsel. Foto: Anne-Marie Günter
Die erste Goldene Meringue ging an «Tell im Keller» des Theaters Die Kulisse Zug. Rechts aussen «Götti» Beat Schlatter, links Moderatorin und Jury-Mitglied Linda Trachsel. Foto: Anne-Marie Günter

Erster Akt. Spielort: Festzelt mit integriertem Dorfbrunnen beim Bahnhof. Auftritt Radiomann Mike La Marr als Eröffnungsmoderator. Ihm erzählt Alt-Bundesrat Dölf Ogi, dass er einst als Sekretär des örtlichen Verkehrs­vereins die Werbereisen selber bezahlte. Und Grossratspräsident Hannes Zaugg-Graf fehlen im Polittheater nicht Selbstdarsteller, aber weise Regisseure im Hintergrund.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.