Zum Hauptinhalt springen

Von der Suche nach dem grossen Glück

Mit «Bastlonaut Basil und das grosse Glück» ist Liedermacher Andrew Bond in Thun zu Gast.

Sorgen für Glücksmomente: Das Ensemble des Märli-Musicals gastiert mit seinem neusten Stück im Thuner Schadausaal.
Sorgen für Glücksmomente: Das Ensemble des Märli-Musicals gastiert mit seinem neusten Stück im Thuner Schadausaal.
PD

Krähe Krähbekka hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Glück besser zu verteilen. Bei Basil und seiner Familie wird sie jedoch nicht fündig. Während der Vater im Gefängnis sitzt, wurde der Mutter die geliebte Geige gestohlen, und zu allem Übel müssen sie auch noch ihr Haus verlassen.

Basil verkriecht sich und bastelt an seinem Raumschiff, das urplötzlich mit der Hilfe von Krähe Krähbekka in den Weltraum abhebt. So begeben sich die beiden auf die Suche nach dem grossen Glück. In der Milchstrasse, auf Wolke Nummer 7 und im schwarzen Loch treffen sie auf allerlei skurrile Figuren, die meinen, das grosse Glück gepachtet zu haben.

Andrew Bond hat mit seinen Märli-Musicals in den letzten Jahren rund 15'0000 Fans begeistert. In der siebten Spielzeit präsentiert das Märli-Musical-Theater mit «Bastlonaut Basil und das grosse Glück» eine neue Produktion.

«Glück ist für mich, meine Leidenschaft mit anderen Menschen zu einem tollen Ganzen zusammenzubringen und das Publikum glücklich zu machen. Insofern sind unsere Märli-Musicals ganz grosse Glücksbringer», sagt Andrew Bond begeistert.

pd

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch