Zum Hauptinhalt springen

Von Hazel Brugger über Lorenz Keiser bis Ohne Rolf

Hazel Brugger, Nico Semsrott, Lorenz Keiser und Co.: Das Kultursoufflé präsentiert sein Programm für die neue Saison im KKThun. Ein Highlight ist die Mischung der Generationen.

Beschriebene Blätter statt gesprochener Worte: Jonas Anderhub und Christof Wolfisberg als Ohne Rolf mit ihrem «Seitenwechsel».
Beschriebene Blätter statt gesprochener Worte: Jonas Anderhub und Christof Wolfisberg als Ohne Rolf mit ihrem «Seitenwechsel».
zvg

Schon fast 30 Jahre lang bringt die Veranstaltergruppe Kultursoufflé grosse Namen nach Thun. «Kleinkunst», meint Mediensprecher Kurt Keller, «definiert sich ja als ‹kleine Gruppen mit kleinem technischem Aufwand in kleinen Sälen›. Mindestens den dritten Punkt halten wir mit dem Schadausaal nicht ein.»

Dass der Saal mit über 700 Plätzen stets gut bis sehr gut ­gefüllt war, ist für das Team keine Selbstverständlichkeit. Keller nennt drei Gründe dafür: «Erstens liebt und schätzt das Publikum die Kleinkunst.

Zweitens hat das Kultursoufflé sich über Jahrzehnte einen guten Namen gemacht – und zum Dritten gelingt es dem Präsidenten, Claudio Delaquis, jedes Jahr wieder, ein spannendes Bündel hochwertiger Namen zu schnüren.»

Ein kompliziertes Puzzle

«Es ist ein kompliziertes Puzzle, ein anspruchsvolles Programm zusammenzustellen», meint der Mediensprecher, «die Anzahl der Wochenenden ist limitiert; andere Anbieter müssen ebenfalls Gelegenheit haben, ihre Anlässe zu platzieren.» Besonders stolz ist das Team auf die Mischung der Generationen: Auf der Bühne ist sie vollzogen.

Jungstar Hazel Brugger, die im Frühling in der Alten Oele und soeben am Kleinkunsttag brillierte, wird für einen ausverkauften Saal sorgen. In der gleichen Altersgruppe ist der traurigste Komiker der Welt, Nico Semsrott.

Über das Duo Luna-Tic geht der Bogen weiter bis zu Lorenz Keiser, der aus der Tradition des Schweizer Kabaretts kommt. «Nun sind wir gespannt», meint Keller, «ob die Mischung der Generationen sich auch im Publikum vollzieht.»

www.kultursouffle.ch, Vorverkauf: Zig-Zag Records Thun, Tourismusbüro im Bahnhof, 0900 325 325.

pd/sft

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch