Der Wattenwil-Marsch wird 10-jährig

Wattenwil

Der Wattenwil-Marsch gehört seit 10 Jahren zur Agenda der Gemeinde im oberen Gürbetal. Bei der Jubiläumsausgabe vom Sonntag geht es wieder mal die Gürbe entlang – aber nicht nur.

Die Gürbe oberhalb?der Blumensteinbrücke.

Die Gürbe oberhalb?der Blumensteinbrücke.

(Bild: Marc Imboden)

Bewegungsmangel gehört zu den grössten gesundheitlichen Risikofaktoren in den westlichen Industrieländern. Immer wieder versuchen deshalb staatliche oder halbstaatliche Organisationen, die Bevölkerung zum Sport zu animieren.

So forderte das Bundesamt für Sport in Magglingen im Jahr 2006 im Rahmen der Aktion «Schweiz bewegt» dazu auf, mehr Bewegung in die Gemeinden zu bringen. Bei Erika Jaun, die damals im Gemeinderat von Wattenwil das Ressort Gesellschaft und Kultur betreute, fiel dieser Appell auf offene Ohren, und sie kam auf die Idee, den Wattenwil-Marsch ins Leben zu rufen.

Den Anlass stellte sie 2007 mit einer Handvoll Freiwilliger auf die Beine. Mit rund 400 Teilnehmern war das Echo so gut, dass der Marsch auch in den Folgejahren durchgeführt wurde.

Zehn Jahre später findet nun am nächsten Sonntag, 21. August, bereits der 10. Wattenwil-Marsch statt. Am Jubiläums-Marsch erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Route, «welche die Schönheiten und das Panorama von Wattenwil und Umgebung zeigt, abgerundet mit Festwirtschaft und einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Rahmenprogramm», wie die Gemeinde in ihrer Medienmitteilung für den Anlass warb.

Für Lerchen und Siebenschläfer

Gestartet wird am Wattenwil-Marsch zwischen 8 und 12 Uhr bei der Schulanlage Hagen (Bushaltestelle Bären oder Ey). Dieses vierstündige Zeitfenster hat sich bewährt, weil es Lerchen und Siebenschläfern erlaubt, eine Startzeit zu wählen, die ihrem Biorhythmus entspricht. Gemäss Meteoschweiz erreicht die Temperatur am Sonntag um 16 Uhr ihren Höchstwert von 22 Grad. Früh aufzustehen, um den Marsch bei angenehmen Temperaturen zurückzulegen, wird also nicht nötig sein.

Die Route der Jubiläumsausgabe hat eine Länge von 9,5 Kilometern und verläuft ausschliesslich auf Natur- und Asphaltstrassen. Sie ist von Start bis Ziel mit Kinderwagen befahrbar. Nach 5 Kilometern befindet sich nach der Forstsägebrücke ein Zwischenverpflegungsposten, wo sich die Marschiererinnen und Marschierer für den zweiten Teil der Strecke stärken können und bei einem Plausch-Platzgen ihr Glück herausfordern dürfen.

Verlief die Strecke bisher grösstenteils die Gürbe entlang und mehr oder weniger ebenen Weges, geht es nun – weiterhin den Bach entlang – aufwärts zur Blumensteinbrücke und noch weiter, bis die Route via Weiermoosweg, Mettlenboden und Längmatt zum Ziel führt.

Vielfältiges Rahmenprogramm

Beim Start und Ziel auf dem Schulareal Hagen sorgt die Festwirtschaft des Frauenvereins ganztags für das Wohl beim gemütlichen Beisammensein. «In diesem Jahr haben wir das Rahmenprogramm noch etwas ausführlicher gestaltet», verspricht Gemeinderat Manuel Liechti (FDP), der von Erika Jaun das Ressort Kultur und Gesellschaft übernommen hat.

Für die musikalische Unterhaltung sind das Schwyzerörgeli-Trio Riggisberger-Gruess (12.30 und 15 Uhr) und Roberto Brigante – der singende Plättlileger aus Thun (13.30 Uhr) – mit ihren Auftritten zuständig. Am Jubiläumsmarsch dürfen aber auch die Darbietungen des Alphornduos Erlenhof (ab 8 Uhr) und der Musikgesellschaft Wattenwil (11 Uhr) traditionellerweise nicht fehlen.

«Die ganz mutigen Kinder und jung gebliebenen Erwachsenen können beim Harassenklettern in die Höhe steigen. Für die Kleinen findet am Nachmittag zudem ein Eselreiten statt», sagt Liechti.

Die Startgebühr für den 10. Wattenwil-Marsch beträgt zwischen 10 und 35 Franken pro Person/Familie und berechtigt zum Bezug einer entsprechenden Auszeichnung. Anmeldungen sind auf der Website www.wattenwil.ch möglich und werden auch am Marschtag selbst von kurzfristig Entschlossenen noch entgegengenommen.

Übrigens: Dank dem Reinerlös aus dem Wattenwil-Marsch im Vorjahr konnte die erste Gürbetaler Lehrstellenplattform mitfinanziert werden. Auch beim Jubiläums-Marsch wird ein allfälliger Reingewinn für allgemeine öffentliche Aufgaben der Gemeinde Wattenwil eingesetzt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt