Wieder mehr Leute auf Jobsuche

Im Dezember suchten mehr Arbeitnehmer einen Job. Im Kanton Bern stieg die Arbeitslosenquote auf 2,0 Prozent.

Die Zahl der Arbeitslosen stieg, wie in dieser Jahreszeit üblich, in den Berufen des Baugewerbes (Symbolbild).

Die Zahl der Arbeitslosen stieg, wie in dieser Jahreszeit üblich, in den Berufen des Baugewerbes (Symbolbild).

(Bild: iStock)

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern ist im Dezember um 983 Personen auf 11'313 angestiegen. Die Arbeitslosenquote stieg von 1,8 auf 2,0 Prozent (Schweiz: von 2,5 auf 2,7 Prozent). Dies teilte die Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Bern mit.

«Die Zunahme ist weitgehend durch die zu dieser Jahreszeit übliche Entwicklung im Baugewerbe begründet», steht in der Mitteilung weiter. Bereinigt um die jahreszeitlichen Effekte, stieg die Arbeitslosigkeit leicht an.

Im Jahresmittel 2018 waren 10'764 Personen arbeitslos (2017: 14'566). Dies entspricht einer Arbeitslosenquote von 1,9 Prozent (2017: 2,6 Prozent).

Ruhe im Baugewerbe

Wie zu dieser Jahreszeit üblich, stieg die Zahl der Arbeitslosen vorwiegend in den Berufen des Baugewerbes. Zudem sei die Nachfrage nach Arbeitskräften in der Industrie und dem Gewerbe gesunken. Die Berufe des Gastgewerbes verzeichneten dank dem Start der Wintersaison einen Rückgang der Arbeitslosigkeit.

In den touristisch geprägten Verwaltungskreisen des Oberlands ging die Arbeitslosigkeit zurück, in den übrigen Verwaltungskreisen des Kantons stieg sie an. Im Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli sank die Quote um 0,5 auf 1,3 Prozent, im Verwaltungskreis Obersimmental-Saanen um 0,3 auf 1,1 Prozent und im Verwaltungskreis Frutigen-Niedersimmental um 0,1 auf 0,9 Prozent. Im Verwaltungskreis Thun wurde ein Anstieg registriert, und zwar um 0,3 auf 1,6 Prozent.

Verglichen mit dem Dezember 2017 sind im Kanton 2513 Personen weniger arbeitslos. Aus der Industrie trafen laut Volkswirtschaftsdirektion 4 Gesuche zur Kurzarbeit ein. Sie betrafen 36 Beschäftigte (November: 8 Gesuche, 102 Beschäftigte).

rop/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt