Zum Hauptinhalt springen

«Wir brauchen jetzt jeden Tag»

Das 470-Millionen-Projekt V-Bahn in Grindelwald nimmt definitiv Gestalt an. Bald sind die letzte Zwischenstütze und auch der Rohbau der Bergstation für den Eiger-Express fertig.

Die sieben Stützen des Eiger-Expresses. Am oberen Bildrand ist der neue Terminal in Grindelwald Grund zu sehen.
Die sieben Stützen des Eiger-Expresses. Am oberen Bildrand ist der neue Terminal in Grindelwald Grund zu sehen.
Bruno Petroni
Hier entsteht die oberste Eiger-Express-Stütze. Weitab jeglicher Zufahrt wird sämtliches Material mit dem Helikopter angeflogen.
Hier entsteht die oberste Eiger-Express-Stütze. Weitab jeglicher Zufahrt wird sämtliches Material mit dem Helikopter angeflogen.
Bruno Petroni
Kein Zutritt: An dieser Stelle zweigt der Eiger-Trail rechts ab zum Fallboden Speichersee.
Kein Zutritt: An dieser Stelle zweigt der Eiger-Trail rechts ab zum Fallboden Speichersee.
Bruno Petroni
1 / 5

Was sich rund um die Bahnstation Eigergletscher der Jungfraubahn 2320 Meter über Meer zur Zeit abspielt, ist der grosse Traum eines jeden kleinen Schuljungen: Baukräne platzieren im Minutentakt fertige ­Stahlkonstruktionen an ihrem Verwendungsort, und die 6-Tonnen-Materialseilbahn fährt pausen- und lautlos zu den temporär errichteten Lagerhallen in die Salzegg hinunter und voll beladen wieder hoch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.