Zum Hauptinhalt springen

Zehn von zwölf Thuner Coiffeursalons fallen bei Kontrollen durch

Bei Kontrollen von Thuner Coiffeursalons wurden zahlreiche Verstösse festgestellt. Zehn von zwölf Betrieben halten sich nicht an die gesetzlichen Bestimmungen.

Im Thuner Coiffeurgewerbe sollen für alle die gleichen Regeln gelten. (Symbolbild)
Im Thuner Coiffeurgewerbe sollen für alle die gleichen Regeln gelten. (Symbolbild)
iStock

Viele Thuner Coiffeursalons halten Bestimmungen zu Quellensteuern, Sozialversicherungsbeiträgen oder andere Pflichten nicht ein. Das hat eine Arbeitsmarktkontrolle der Stadt Thun in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei und dem Kanton ergeben.

Wie die Stadt Thun am Donnerstag mitteilte, besteht bei zehn von zwölf kontrollierten Betrieben der Verdacht auf Verstösse gegen gesetzliche Bestimmungen. Es geht auch um Schwarzarbeit. In Rapporten werden nun die Feststellungen den zuständigen kantonalen und eidgenössischen Stellen weitergeleitet.

Der Stadt Thun ging es mit den koordinierten Kontrollen um den Arbeitnehmerschutz, aber auch, dass im Coiffeurgewerbe gleich lange Spiesse gelte

Stadt Thun/lub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch