Zum Hauptinhalt springen

Zugang zum Thunersee bleibt erhalten

Die Seeabsenkung nutzt das kantonale Fischereiinspektorat, um die im Wasser liegenden Bauteile der Fischzuchtanlage sanieren zu lassen. Der beliebte Aussichtsplatz auf dem Wasser auf der einen Mole bleibt erhalten.

Fischzuchtanlage Faulensee: Während der See bereits wieder aufgestaut wird, gehen die Arbeit an Molen und Hafen weiter.
Fischzuchtanlage Faulensee: Während der See bereits wieder aufgestaut wird, gehen die Arbeit an Molen und Hafen weiter.
Guido Lauper

Spaziergängern und Schiffspassagieren fallen die umfangreichen Bauarbeiten im Wasser vor der Fischzuchtanlage am Strandweg Spiez–Faulensee auf. Unsere Zeitung fragte beim Amt für Grundstücke und Gebäude (AGG) nach, was hier von sich geht. Der Fischereistützpunkt Faulensee mit Fischzuchtanlage war 1950/1951 erstellt und in den Jahren 1976, 1982 sowie 1995/1996 erneuert worden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.