Zum Hauptinhalt springen

Zum Jubiläum Gipfel-Champagner

Am Freitag jährte sich die Erstbesteigung des Breithorns zum 150. Mal. Ein Septett von Oberländer Alpinisten feierte dieses Jubiläum auf dem Gipfel dieses 3780 Meter hohen Berges.

Stiessen auf dem Breithorngipfel mit Champagner auf die Erstbesteiger an (v.l.): Arthur Berger, Xaver Pfyl, Robertus Laan, Beat Siegenthaler, Martin Schmied, Regula Batt und Bruno Petroni. Im Hintergrund rechts ist das Aletschhorn zu sehen; links die Ebnefluh, das Mittaghorn und das Finsteraarhorn.
Stiessen auf dem Breithorngipfel mit Champagner auf die Erstbesteiger an (v.l.): Arthur Berger, Xaver Pfyl, Robertus Laan, Beat Siegenthaler, Martin Schmied, Regula Batt und Bruno Petroni. Im Hintergrund rechts ist das Aletschhorn zu sehen; links die Ebnefluh, das Mittaghorn und das Finsteraarhorn.
Bruno Petroni
Majestätischer Gipfel: Vor genau 150 Jahren wurde das Lauterbrunner Breithorn über den Westgrat (rechts)erstmals bestiegen. Die Jubiläumsseilschaften folgten am Freitag den Spuren der Erstbegeher.
Majestätischer Gipfel: Vor genau 150 Jahren wurde das Lauterbrunner Breithorn über den Westgrat (rechts)erstmals bestiegen. Die Jubiläumsseilschaften folgten am Freitag den Spuren der Erstbegeher.
Bruno Petroni
Edmund von Fellenberg, Geologe, Alpinist, Berner Grossrat: War bei der Erstbesteigung des Breithorns am 31. Juli 1865 dabei.
Edmund von Fellenberg, Geologe, Alpinist, Berner Grossrat: War bei der Erstbesteigung des Breithorns am 31. Juli 1865 dabei.
zvg
1 / 3

Auch sie hatten am ersten Tag des Aufstiegs nicht gerade erbauliches Wetter – genau wie Edmund von Fellenberg 150 Jahre zuvor: Sieben Bergsteiger stiegen am letzten Donnerstag ab der Trachsellauenen in dichtem Nebel hoch zur SAC-Mutthornhütte, von wo aus sie am Freitag zu Ehren der Erstbesteiger das Breithorn erkletterten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.