Zum Hauptinhalt springen

Oberhofen nimmt 30 Flüchtlinge auf

Oberhofen stellt dem Kanton die Zivilschutzanlage für 30 Asylsuchende zur Verfügung. Die unhaltbare Situation der Flüchtlinge in Europa habe den Gemeinderat dazu veranlasst zu helfen.

Die Zivilschutzanlage an der Alpenstrasse in Oberhofen: Hier werden diesen Herbst 30 Flüchtlinge einziehen. Der Gemeinderat stellt dem Kanton die Unterkunft für rund zwei Jahre zur Verfügung.
Die Zivilschutzanlage an der Alpenstrasse in Oberhofen: Hier werden diesen Herbst 30 Flüchtlinge einziehen. Der Gemeinderat stellt dem Kanton die Unterkunft für rund zwei Jahre zur Verfügung.
Manuel Lopez

«Aufgrund der aktuellen Situation und der anhaltend hohen Anzahl von Asylsuchenden, die im Kanton Bern betreut werden müssen, beschloss der Gemeinderat, 30 Flüchtlinge aufzunehmen», teilte die Gemeinde Oberhofen am Dienstag in einem Communiqué mit. Dieser Entscheid sei bereits am 7. September gefällt worden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.