Zum Hauptinhalt springen

Präsident Schlapbach tritt zurück

Gemeindepräsident Robert Schlapbach (51) tritt per Ende Jahr aus beruflichen Gründen zurück. Sein Nachfolger wird an der Gemeindeversammlung Ende November bestimmt.

Robert Schlapbach ist seit dem 1. Januar 2013 Gemeindepräsident von Linden.
Robert Schlapbach ist seit dem 1. Januar 2013 Gemeindepräsident von Linden.
Marco Zysset

«Robert Schlapbach hat sich aus beruflichen Gründen entschieden, das Amt des Gemeindepräsidenten per 31. Dezember 2015 niederzulegen.» Dies teilte die Gemeinde Linden gestern mit. Der parteilose Schlapbach wurde auf den 1. Januar 2006 als Gemeinderatsmitglied, per 1. Januar 2007 als Vizepräsident und per 1. Januar 2013 als Gemeindepräsident gewählt.

Während seiner Amtszeit in verschiedenen Funktionen des Gemeinderates habe Robert Schlapbach «die anspruchs- und verantwortungsvolle Tätigkeit stets zur vollen Zufriedenheit der Bevölkerung und seinem Ratskollegium ausgeführt», steht in der Mitteilung. «Insbesondere stand er immer für eine offene Sachpolitik.» Unter seiner Führung sei eine schlanke und effiziente Gemeindeorganisation aufgebaut worden. Der Gemeinderat bedauert den Rücktritt von Robert Schlapbach.

Die Ersatzwahlen finden an der Gemeindeversammlung vom 25. November statt. Vize-Gemeindepräsident Thomas Baumann gilt für die Wahl zum Gemeindepräsidenten und das Gemeinderatsmitglied Beat Engel, Ressort Ver- und Entsorgung, für die Wahl zum Vizepräsidenten als vorgeschlagen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch