Zum Hauptinhalt springen

Töff-Dieb ist auch ein Räuber

Erst wurde der Töff in Niederbipp geklaut, dann für einen Raubüberfall benutzt. Aufgeflogen ist nun alles wegen eines Unfalls.

Am 7.Mai kommt es in Bützberg zu einem Unfall. Beteiligt sind eine Autofahrerin und ein Töfffahrer. Die Frau verständigt die Polizei, wie bei Unfällen üblich. Während sie noch telefoniert, flüchtet der Töfffahrer zu Fuss in Richtung Herzogenbuchsee. Mehrere Patrouillen fahnden nach dem Mann. Ohne Erfolg. Jetzt kommt heraus: Hinter dem Unfall und der Flucht verbirgt sich ein Verbrechen. Das Motorrad, eine Aprilia RSV 1000 mit dem Kennzeichen SO 8560, ist Mitte März in Niederbipp geklaut worden. Der Dieb hat die Maschine danach schwarz-weiss umgespritzt, mit einem «Bad Boy»-Aufkleber versehen und für ausgedehnte Spritztouren verwendet. Um die 3000 Kilometer weit muss er damit gefahren sein. Und mehr noch: Mitte April fuhr er mit dem Töff, gemeinsam mit einer Komplizin, nach Rüdtligen-Alchenflüh im Emmental. Dort beraubte das Gauner-Pärchen, mit schwarzen Helmen auf dem Kopf und Waffen in den Händen, die Verkäuferin des Bahnhofskiosks. Höchstwahrscheinlich hat sich die Geschichte so abgespielt. Ganz sicher ist die Polizei noch nicht. Sie sucht nun Zeugen. Wer das mysteriöse Motorrad oder das Nummernschild zwischen dem 13.März und dem 7.Mai gesehen hat, wird gebeten, sich bei der Polizei Burgdorf zu melden: Tel. 0344248001. Zudem suchen die Fahnder Zeugen, die Angaben zu Personen machen können, die mit dem Töff gefahren sind. baz/pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch