Zum Hauptinhalt springen

Top im Skicross

Hügel hat Sanna Lüdi direkt vor ihrem Elternhaus, Skilifte aber nicht. Die finnisch-schweizerische Doppelbürgerin ist in Leimiswil aufgewachsen und wohnt seit einigen Monaten in Bern. Die 23-Jährige zählt zu den besten Skicrossfahrerinnen des Landes, im ersten Weltcup-Rennen der Saison schaffte sie mit einem 3.Rang prompt die Olympiaqualifikation. Vor drei Wochen riss sie sich bei einem Sturz das Innenband im Knie. ste>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch