Zum Hauptinhalt springen

Transparenz zum Ziel

Das Parkraumkonzept Stadt Thun beinhaltet das öffentliche Parkplatzangebot für Personenfahrzeuge mit Schwerpunkt Innenstadt. Im vergangenen November wurde es den Parteien, Institutionen, Leisten und Verkehrsorganisationen zur Vernehmlassung unterbreitet (wir berichteten). Das Resultat waren 23 Eingaben (vgl. Haupttext). Die Aufgabe des Konzeptes war keine Neuplanung, sondern die Übersicht der Ist-Situation und der aktuelle Stand der Projekte und Massnahmen. Der Auslöser für das Konzept war einerseits die Forderung des Kantons nach einer Auslegeordnung, in welcher die Zusammenhänge punkto PW-Verkehr und -Parkierung in der verkehrsintensiven Innenstadt erkennbar sind. Zum anderen forderten die Grünen 2008 mittels Motion ein Gesamtverkehrskonzept. Mit der erhöhten Transparenz hofft die Stadt zudem, wie sie in den Unterlagen schreibt, die Akzeptanz der städtischen Parkraumplanung zu fördern und die Baubewilligung der einzelnen Vorhaben überhaupt zu ermöglichen. sft >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch