Zum Hauptinhalt springen

Treberwurst jetzt neu in Spiez essen

winzerbrauchDas Treberwurstessen vom kommenden Wochenende findet erstmals im Kirchgemeindehaus in Spiez statt. Grund: Die Creabeton will in ihrer Halle keine Anlässe mit mehr als 40 Personen durchführen.

Bereits zum 23.Mal lädt der Zinigchor Einigen am Wochenende vom 14. und 15.Januar zum Treberwurstessen ein. Dass der beliebte Winzer- und Brennerbrauch nicht mehr auf dem Areal der Creabeton in Einigen abgewickelt wird, sondern ins Kirchgemeindehaus von Spiez zieht, hat seine Gründe. Laut Paul von Känel, dem Medienzuständigen des Zinigchors, erhielt Chorpräsident Hans Hirschi ein Schreiben der Direktion der Creabeton. Darin wurde recht kurzfristig orientiert, dass die Gebäudeversicherung ein Veto gegen weitere Grossanlässe in der Creabeton-Halle einlegt. Grund dafür: zu wenig Toiletten, ungenügend gesicherte Fluchtwege und Brandgefahr. Die Vorlage lautete klar, dass sich anstelle der bisher rund 120 Personen nur noch deren rund 40 im grossen Saal aufhalten dürfen. «Ein Wiedererwägungsgesuch für noch eine letzte Durchführung in diesem Gebäude wurde von der Leitung der Creabeton abschlägig beantwortet», erklärt der Medienverantwortliche. Kirchgemeinde sprang ein Rasches Entgegenkommen signalisierte dafür die Kirchgemeinde Spiez: Eine Anfrage des Zinigchors zur Durchführung seines beliebten Anlasses im Kirchgemeindehaus wurde positiv beantwortet. Somit kann der Treberwurstanlass zum ersten Mal in Spiez durchgeführt werden. Die feinen Saucissons werden auf dem Traubentrester (Treber) im Brennhafen vom Brenner und Chordirigenten Ruedi Stähli gegart. Die Wurst befindet sich somit in einem aromareichen Marc-Dampf und wird so zur beliebten Treberwurst zubereitet. Dazu gibt es à discrétion Kartoffelsalat und feine Züpfe. pd/spSamstag, 14.Januar, von 11 bis etwas 21 Uhr; Sonntag, 15.Januar, von 11 bis 14 Uhr im Kirchgemeindehaus Spiez.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch