Zum Hauptinhalt springen

Treffen der Präsidenten beim doppelten Skiklubfest

AeschiAm 1.August feierte der Skiklub Aeschi das 75-jährige Bestehen der Skihütte an schönster Lage auf der Aeschiallmend und den Nationalfeiertag mit einem Feuerwerk. Vier frühere Präsidenten

«Heute und hier an diesem schönen Ort auf der Aeschiallmend feiern wir nicht nur den Bundesfeiertag, sondern auch das 75-jährige Bestehen unserer Skihütte», betonte die Klubpräsidentin Jeannette Schluchter vor den zahlreichen Gästen. Die Mitglieder des 1928 gegründeten Skiklubs trafen sich zu Beginn in der alten Sennhütte auf der Aeschiallmend und organisierten schon 1929 das erste Abfahrtsrennen bis ins Dorf. Schon bald wurde ein Ausbau diskutiert und schliesslich ein Neubau ins Auge gefasst, der 1936 auf 300 Quadratmetern Land (für einen Franken pro Quadratmeter) der Burgergemeinde Aeschi innert vier Monaten in viel Fronarbeit (Holztregi) realisiert wurde. Der frühere Präsident Heinz Luginbühl weiss noch, dass die Hütte 13500 Franken kostete und das Mobiliar 2600 Franken. Im Sommer vermietenDer Verein vermietet die Hütte mit 28 Schlafplätzen im Sommer für Lager und Familienfeste und kann auch dank dieser Einnahmen das Gebäude gut in Schuss halten. Im Laufe der Jahre wurden Heizung, Wasserleitung, Dach, Telefon, Holzterrasse, Waschanlagen und Duschen erneuert und ein zusätzliches Zimmer eingerichtet. Die Küche ist modern eingerichtet. Dank Spenden und Fronarbeit sind auf das Jubiläum hin die Fassade und der Aufenthaltsraum neu gestaltet worden. Die langjährige Hüttenwartin Ruth Mägert spendete Tischtücher und Vorhänge. Barbara Durtschi ist seit 2008 Hüttenwartin und öffnet das Haus von Dezember bis Ostern für Mitglieder und Passanten. Bei Speis und Trank, Örgelimusik und einem Feuerwerk vom Drogisten Stefan Wyss wurde gebührend gefeiert. Rösi Reichenwww.scaeschi.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch