Zum Hauptinhalt springen

Trotz Neuschnee und Eis war es ein ruhiges Wochenende

Keine Mehrarbeit für die

Trotz Neuschnee und teilweise vereister Fahrbahnen: Im Berner Oberland wickelte sich der Strassenverkehr am vergangenen Wochenende aussergewöhnlich ruhig ab. Thomas Jauch, Sprecher der Kantonspolizei, bestätigte auf Anfrage: «Es war ein Wochenende in ganz normalem Rahmen und ohne aussergewöhnliche Vorfälle.» Auch die Notfalldienste der Spitäler verzeichneten nicht mehr Eintritte als sonst. Im FMI-Spital Interlaken stellte man keine vermehrte Zunahme von auf Glatteis gestürzten Patienten fest. Im Notfall des Spitals Thun wurden zwar mehrere Personen nach einem Sturz eingeliefert: «Es kann aber kein direkter Zusammenhang zu einer erhöhten Rutschgefahr festgestellt werden», sagte gestern die Notfalldienst habende Chirurgin Tanja Haamberg gegenüber dieser Zeitung. bpm>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch