Zum Hauptinhalt springen

Verlängerung und Option

Der SC Bern hat den Vertrag mit Jean-Pierre Vigier vorzeitig verlängert und eine Option auf Dominic Forget (EHC Visp) gelöst.

Stürmer Jean-Pierre Vigier, der im Doppelmandat mit Martin Plüss alternierend als Captain des SC Bern amtet, spielt auch in der kommenden Spielzeit für die Berner. Der SCB und der 33-jährige Kanadier haben den Ende Saison auslaufenden Vertrag um eine weitere Spielzeit verlängert. Vigier war im Hinblick auf die laufende Saison von Servette zum SCB gestossen und gilt bis dato als einer der konstantesten Spieler im Team von Larry Huras. Vigier hat nicht nur seiner physischen Qualitäten wegen überzeugt – in der teaminternen Skorerliste rangiert er mit 13 Tore und 24 Assists hinter Martin Plüss und Ivo Rüthemann derzeit an dritter Stelle. «Schnellschütze» Forget Im Hinblick auf die Playoffs hat der SCB mit dem derzeitigen NLB-Leader Visp eine Abmachung getroffen: Sollten die Walliser früher als der SCB scheitern, können die Berner den 29-jährigen Center Dominic Forget übernehmen. Forget ist aktueller Topskorer der NLB und sorgte vor drei Wochen für die Egalisierung einer weltweit gültigen Rekordmarke: Im Spiel gegen die GCK Lions hatte der Stürmer nach fünf Sekunden das 1:0 erzielt. Die fünf Sekunden sind im bezahlten Eishockey eine magische Grenze: Noch nie ist es einem Spieler bisher gelungen, diese Marke für den schnellsten Treffer in einer Partie zu unterbieten. Auch Tristan Scherwey ist Bestandteil der bernisch-walliserischen Abmachung: Nach allfällig vorzeitigem Ausscheiden des SC Bern könnte Visp für den weiteren Verlauf der Playoffs auf die Dienste des jungen SCB-Flügelstürmers zählen. rek>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch