Zum Hauptinhalt springen

Verletzte in Weissenburg

Eine Frau wurde bei einem Autounfall in Weissenburg verletzt. Die restlichen neun Unfälle im Oberland verliefen glimpflich.

Zwischen Sonntag und gestern Abend um 17 Uhr ereigneten sich im Kanton Bern rund 60 Verkehrsunfälle. Wie Polizeisprecher Stefan von Below gestern Abend auf Anfrage sagte, geschahen zehn davon im Berner Oberland. In Weissenburg im Simmental prallte ein Auto in eine Leitplanke. Die Beifahrerin zog sich leichte Verletzungen zu und wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht. «Die übrigen Unfälle im Oberland verliefen ohne Personenschaden», so von Below weiter. Tipps des Verkehrschefs Die Kantonspolizei fordert die Verkehrsteilnehmer dazu auf, ihre Fahrweise an die winterlichen Strassenverhältnisse anzupassen. In erster Linie gilt es, Winterreifen zu montieren. Peter Sieber, Chef Verkehr der Kapo, gibt zudem folgende Tipps: ? Das Auto vor Beginn der Fahrt mit einem Besen von der Schneeschicht befreien. Scheiben mit einem Kratzer vom Eis befreien. ? Regelmässige Kontrolle der Scheinwerfer und Reinigung der Front- und Heckleuchten verhelfen zu besserem Sehen und dazu, besser gesehen zu werden. ? Gefühlvolles Bremsen vor und nicht in der Kurve. Alle brüsken Fahrmanöver unterlassen. Für bessere Traktion niedertourig und in hohen Gängen fahren. ? In Gefahrenmomenten kühlen Kopf bewahren. Die Augen auf den Fluchtweg fixieren, dann wird fast ohne das bewusste Zutun des Fahrers automatisch richtig gelenkt. ? Fussgänger sollten vor dem Betreten eines Fussgängerstreifens daran denken, dass Autos auf schneebedeckten Strassen einen längeren Bremsweg haben. chk/pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch