Zum Hauptinhalt springen

Vermisste: Keine Spur

Thun/BoltigenVon den zwei vermissten Frauen, die seit dem 9. beziehungsweise 27. Februar spurlos verschwunden sind, fehlte bis gestern weiterhin jede Spur.

Bei der seit letztem Sonntag vermissten Frau handelt es sich um die 53-jährige Alwina Bögli. Sie war von Boltigen aus zu einem Spaziergang gestartet, von dem sie nicht zurückkehrte (vgl. Ausgabe von gestern). Böglis Signalement: 168 cm, 65 bis 70 kg, kurze braune Haare, grüne Augen. Sie trägt graue Trainerhosen, einen grauen Faserpelz, eine schwarze Mütze und zurzeit keine Brille. Laut Aussagen eines Familienmitglieds lebt Bögli in der Psychiatrie in Münsingen und war am Wochenende in Boltigen zu Besuch bei Verwandten. «Wir sind ersten Hinweisen nachgegangen. Die Suche nach der Frau blieb aber bisher ohne Erfolg», sagte Daniela Sigrist, Mediensprecherin der Kantonspolizei Bern, gestern. Wer Angaben zum Verbleib von Alwina Bögli machen kann, meldet sich bei der Kapo unter Tel. 033 227 61 11. Erste Hinweise ohne Wirkung Auch von der Thunerin Christine Spring fehlt bisher jede Spur: Die Rentnerin gilt seit dem 9. Februar als vermisst, nachdem sie aus der Berner Klinik in Crans-Montana (VS) verschwunden war. Die 66-Jährige leidet an zeitlicher und räumlicher Desorientierung (wir berichteten). Auf einer im Bälliz in Thun aufgehängten Vermisstanzeige wird die Frau wie folgt beschrieben: 153 cm, 50 kg, blaue Augen, blonde Haare, bekleidet mit einer türkisfarbenen Skijacke und beigen, langen Hosen. Mitte Februar soll Spring von Augenzeugen in einem Geschäft in Thun sowie in Luzern gesehen worden sein. «Aus diesen ersten Hinweisen ergaben sich bisher leider keine weiteren Anhaltspunkte zum Verbleib der Frau», sagte Markus Rieder, Mediensprecher bei der Kantonspolizei Wallis, gestern auf Anfrage. Die Kapo Wallis nimmt sachdienliche Hinweise unter der Nummer 027 486 65 60 entgegen.gbs>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch