Zum Hauptinhalt springen

Viel tiefere Gebühren

Das Portemonnaie der Kaufdorfer wird entlastet. Dies hat der Gemeinderat beschlossen. Er senkt die wiederkehrenden Trink- und Abwassergebühren massiv und sogar rückwirkend auf den 1.April 2009. Der Kubikmeter Trinkwasser kostet neu 50 Rappen, pro Belastungswert zahlen Hausbesitzer 1 Franken. Beim Abwasser kostet der Kubikmeter neu 1 Franken, 2 Franken pro Belastungswert. Die Vergünstigungen betragen somit stolze 50 respektive 33 Prozent. Der durchschnittliche Haushalt wird damit um 250 Franken pro Jahr entlastet. Dies soll laut Gemeinderat vier Jahre so bleiben. Die Gebühren können gemäss Gemeindepräsident Markus Borer (SP) so massiv gesenkt werden, weil es in den letzten Jahren in der Investitionsrechnung dank den Anschlussgebühren Ertragsüberschüsse gab. kle >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch