Zum Hauptinhalt springen

Vor grossen Investitionen

OberhasliAuf Samstag lud die Sektion SAC Oberhasli zur 107.Generalversammlung in die Cantina Caverna in Lungern ein. Alle vorgeschlagenen

Die ersten Traktanden der Generalversammlung der Sektion SAC Oberhasli gingen zügig über die Bühne. Mit viel Humor führte Sektionspräsident Roli Frutiger durch die einzelnen Posten. Das Protokoll, die Jahresberichte der Vorstandsmitglieder, das Budget sowie die Jahresrechnung, die mit einem Einnahmenüberschuss von 12799 Franken abschliesst – alles erhielt uneingeschränkte Zustimmung von der Versammlung. Brochhüttenchef Ernst Maurer erläuterte der Versammlung die Umbaupläne für die Brochhütte. Das Projekt sieht eine Vergrösserung der Küche, des Aufenthaltsraums, der Waschanlage, des Vorratsraums und des Hüttenwartszimmers vor. Die Kosten würden 300000 Franken betragen. «Darin sind auch Kosten enthalten, die mit neuen Brandschutzvorschriften zusammenhängen, und diese Anpassungen müssen wir auf jeden Fall vornehmen, auch wenn wir die Hütte nicht umbauen wollen», erklärte Mauer. Die Versammlung genehmigte einen Projektierungskredit von 20000 Franken. Auch in die zweite clubeigene Hütte, die Finsteraarhornhütte, muss Geld investiert werden. Hüttenchef Christian Winterberger: «Obwohl die neue Hütte erst 2003 gebaut wurde, sind Anpassungen notwendig. Unter anderem benötigt die Hütte mehr Energie, die zurzeit durch einen Dieselgenerator erzeugt wird.» Zudem ist in der Hütte das knappe Wasser ein grosses Thema. Die Wasserfassung ist alt, und die Wasserleitung zur Hütte ist in einem schlechten Zustand. Beides sollte dringend erneuert werden. Die Kosten für die Sanierungsarbeiten betragen gemäss Christian Winterberger 300000 Franken. Die Versammlung genehmigte auch für die Finsteraarhornhütte einen Projektierungskredit von 20000 Franken einstimmig. Fritz Halter verabschiedete sich nach sechs Jahren aus dem Vorstand der Sektion. «Als zukünftiger Hüttenwegchef Finsteraarhornhütte ist Fritz aber weiterhin aktiv für die SAC-Sektion Oberhasli tätig», freute sich Roli Frutiger. Als Nachfolger wählte die Versammlung Niklaus Kretz als neuen Vertreter Obwalden mit grossem Applaus in den Vorstand. Elsbeth Schläppi >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch