Zum Hauptinhalt springen

Wandern in der Nacht

WolfisbergDie sechste Schweizer Wandernacht findet erneut mit Oberaargauer Beteiligung statt.

Am Wochenende organisiert der Dachverband Schweizer Wanderwege die sechste Schweizer Wandernacht. Nach der Premiere im letzten Jahr beteiligt sich der Verein Pro Jura Bipperamt heuer erneut mit einer Wanderung – diesmal gehts aufs Wolfisberger Hellchöpfli, den höchstgelegenen Punkt im Oberaargau. Regula Brüllmann, die frühere Vizegemeindepräsidentin von Rumisberg und zusammen mit Brigitta Trösch aus Farnern eine der treibenden Kräfte von Pro Jura Bipperamt, heckte die Wanderung aus. Und sie wird sie am Samstag auch selber leiten. Vom Parkplatz Buchwald führt die Wanderung via Flülisbode auf die Schwängimatt im Kanton Solothurn. Über einen Kretenweg gelangen die Wanderer aufs Hellchöpfli. Der Aussichtspunkt liegt auf 1234 Metern über Meer. Via Ankehubel, wo Wiedlisbacher Männer zum Ende des Zweiten Weltkriegs als Erinnerung Tannen gesetzt haben, gelangt die Gruppe zum Grillplatz beim Bergrestaurant Buechmatt. Nach der Verpflegung, welche jeder Teilnehmer selber mitbringt, führt die Wanderung zurück zum Ausgangspunkt. Laut Brüllmann dauert die Nachtwanderung bei zügigem Schritt zweieinhalb Stunden. Sie empfiehlt die Wanderung nur geübten Wanderern. Wer mitgehen will, braucht eine Taschenlampe. Die Teilnahme ist kostenlos, aus organisatorischen Gründen wünscht Brüllmann eine Anmeldung. Kurt NütziNachtwanderung: Sa, 18.Juni, Parkplatz Buchwald, 18.30 Uhr; Anmeldung 0797079051; Auskunft Wetter 0326363224; Karte: www.pro-jura-bipperamt.ch >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch