Zum Hauptinhalt springen

Wasems rücktritt

Der RHC Wimmis wird künftig ohne Christian Wasem antreten müssen. Der Schlussmann (32) beendet nach 23 Jahren seine Laufbahn als Rollhockeyspieler. Fortan wird er Jonas Schädeli betreuen, seinen Nachfolger. «Er ist eines der grössten Talente in der Schweiz», sagt Wasem, der sich gut vorstellen kann, dereinst weitere Ämter innezuhaben. «Wir sind ein Dorfverein einer Randsportart und haben auch die Aufgabe, Kindern etwas zu bieten. Spielen sie Rollhockey, machen sie keine Dummheiten.» Wasem, ein intelligenter, integrer Mann mit einer Menge Charisma, war lange Zeit Captain bei Wimmis, wurde Meister, Cupsieger, er war Nationalspieler und stand in der Champions League im Einsatz. «Ich erreichte so ziemlich alles, was ich wollte.» Nun sei es Zeit, einem Jüngeren Platz zu machen. Gleichfalls aufgehört hat Beat Haldemann. Über ihn sagt Wasem: «Er tat viel für unser Spiel und war ein richtiger Teamplayer. Ihn nahm man zwar nie gross wahr – aber was er machte, war sehr wichtig für uns.» Wasem/Haldemann werden fehlen.ahw>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch