Zum Hauptinhalt springen

Wasserflugzeug-Treffen auf dem Brienzersee Anfang Juli

BönigenVom 1. bis 3. Juli treffen sich auf dem Brienzersee eine Handvoll Wasser-flugzeuge.

Nunmehr schon zum neunten Mal kommt es anfangs Juli zum Wasserflugzeug-Treffen auf dem Brienzersee bei Bönigen. Mit dabei sind Teilnehmer aus verschiedenen Ländern. Die Organisatoren machen «gluschtig»: «Die prächtigen Maschinen können auf dem See landen und starten und befördern begeisterte Passagiere zu einem unvergesslichen Rundflug über den Brienzersee und/oder Thunersee», teilen sie mit. In der Schweiz besteht ein generelles Verbot für Wasserflugzeuge. Nur gerade an einigen Wochenenden erlauben die Behörden den Betrieb dieser traditionellen Art des Fliegens. Entdeckungsflüge per Wasser Schon Walter Mittelholzer, der berühmte Schweizer Forscher, hat seine Entdeckungsflüge meistens mit Wasserflugzeugen unternommen. Aus dem einfachten Grund, weil an den Destinationen keinerlei Flugplätze zur Verfügung standen. Einzig Wasserflächen von Seen, Flüssen oder Meerbuchten eigneten sich für eine sichere Landung. In den Zwanzigerjahren des letzten Jahrhunderts versuchte eine Wasserfluglinie, die AdAstra sich mit einem Linienbetrieb von Zürich über Luzern nach Bönigen und Thun zu etablieren. Die mangelnde Nachfrage hat aber diesem Projekt ein frühes Ende bereitet, es waren doch zu wenig begüterte Touristen für diesen schnellen Transportservice zu begeistern. Infobroschüre zu beziehen Die Wasserflugzeuge, alles Mitglieder der SPAS Seaplane Pilots Association Switzerland, haben eine interessante Informationsbroschüre für Interessierte Leser bereit. Diese kann über mailbox@seaplanes.ch kostenlos bezogen werden.pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch