Zum Hauptinhalt springen

Weber trifft gegen Bruins

eishockeyIn den NHL-Playoffs gewannen die Montreal Canadiens auch ihr zweites Auswärtsspiel in Boston. Beim Sieg der Habs traf Yannick Weber zum 3:1-Endstand. Der Berner Verteidiger, der mehrheitlich als 13.Stürmer eingesetzt wurde, liess sich eine Plus-1-Bilanz notieren. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Bruins durch Patrice Bergeron verwertete Weber in der 38.Minute einen Abpraller von Bostons Goalie Tim Thomas. In nunmehr vier Playoff-Partien traf der Schweizer Nationalspieler bereits zum zweiten Mal. Erstmals hatte sich Weber vor zwei Jahren – ebenfalls gegen Boston – als Torschütze auszeichnen können. Nach dem zweiten Sieg hat Montreal nun zweimal Heimrecht. Gewännen sie beide Spiele vor heimischer Kulisse, würden sie auf dem schnellstmöglichen Weg in die nächste Runde einziehen. si>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch