Weissenburgbrücke wird ersetzt

Oberwil/Därstetten

Gegen den 520 000-Franken-Neubau der Weissenburgbrücke gibt es bislang keine Einsprachen. Das Projekt soll im Frühling realisiert werden.

An ihr nagt der Zahn der Zeit: Die Weissenburgbrücke mit Baujahr 1936 ist veraltet und erfüllt die heutigen Anforderungen nicht mehr.

An ihr nagt der Zahn der Zeit: Die Weissenburgbrücke mit Baujahr 1936 ist veraltet und erfüllt die heutigen Anforderungen nicht mehr.

(Bild: Kerem S. Maurer)

Die auf der Gemeindegrenze von Oberwil und Därstetten gelegene Weissenburgbrücke ist zu alt, zu klein und zu instabil. An ihren Gemeindeversammlungen haben die betroffenen Gemeinden beschlossen, den Neubau mit Kosten von insgesamt 520 000 Franken gemeinsam zu stemmen, und hiessen jeweils einen Kredit von 260 000 Franken gut. Damit soll im Frühling eine neue Brücke gebaut werden.

Favorisiert werde eine optische 1:1-Variante zur bestehenden Brücke, wie Därstettens Gemeindepräsident Thomas Knutti an erwähnter Gemeindeversammlung sagte. Den Zuschlag für den Bau haben die Arge Blatti Holzbau Oberwil AG und die neue Holzbau AG Lungern erhalten.

Tauglich für Lastwagen und Landwirtschaft

Die neue Brücke soll insbesondere für Lastwagen tauglich sein ­sowie den neuen Anforderungen der tendenziell immer grösser werdenden landwirtschaftlichen Fahrzeuge entsprechen, wie der Oberwiler Gemeindeverwalter Ramon Kunz auf Anfrage sagte.

Die Tragfähigkeit der neuen Brücke soll von heute 14 auf 34 Tonnen gesteigert sowie die lichte Höhe von 3,1 Meter auf 4,4 erhöht werden. Wobei die Fahrbahnbreite bei 3 Metern bleibt, weil die Widerlager der bestehenden Brücke wiederverwendet werden.

Die Frist für Einsprachen gegen das publizierte Bauvorhaben «Abbruch und Neubau der Weissenburgbrücke» ist am 1. Oktober abgelaufen. Laut Ramon Kunz gab es bislang keine Einsprachen. Im kommenden Frühling soll mit dem Neubau begonnen werden, man rechnet mit einer Bauzeit von insgesamt etwa zwei Monaten.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt