Zum Hauptinhalt springen

Weiter ohne Punkte

1.-Liga-EishockeyThun und Adelboden belegen nach drei Runden die letzten Plätze in der Gruppe 2.

Thun (1:2 gegen Brandis) und Adelboden (2:8 gegen Zuchwil) verloren auch in der dritten Runde, sind noch punktelos und auf den letzten Plätzen der Gruppe 2 klassiert. Thun hätte gegen Brandis durchaus punkten können und besass gute Möglichkeiten, 2:1 in Führung zu gehen. Es waren jedoch die Emmentaler, die nach einem Treffer von Daniel Bieri (57.) das Eis als Sieger verliessen. «Nach dem Startabschnitt haben wir mit mehr Druck agiert und kamen zu unseren Möglichkeiten. Doch fehlte es an der Cleverness und am gelungenen Abschluss. Mit dem Einsatz meines Teams bin ich zufrieden», meinte Reto Gertschen, der Trainer des EHC Thun. Adelboden geriet gegen Zuchwil bereits in der 6.Minute in Rückstand. Im Mitteldrittel vermochten die Oberländer das Spiel ausgeglichen zu gestalten, kassierten jedoch auf unglückliche Art den zweiten Gegentreffer. Mit den Toren zum 3:0 und 4:0 kurz vor Ende des zweiten Drittels war das Spiel entschieden. Im letzten Spielabschnitt versuchte Adelboden, eine Kanterniederlage zu verhindern. Das Spiel ging schliesslich 2:8 verloren. Nico Schmid und Loretan war es gelungen, das Resultat für die Oberländer noch etwas zu verbessern. emh/plo>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch