Zum Hauptinhalt springen

Wiki hält dem Druck stand

Wiki-Münsingen hat sich doch noch direkt für

Die Aufgabe präsentierte sich für Wiki-Münsingen alles andere als einfach: Um sich direkt für die Playoffs zu qualifizieren und nicht auf fremde Hilfe angewiesen zu sein, brauchte Wiki gegen das zweitklassierte Lyss zumindest zwei Punkte. Nach den unkonstanten Wiki-Leistungen in der Vorrunde keine Selbstverständlichkeit. Doch Wiki-Münsingen hielt dem grossen Druck für einmal stand und liess sein zweifellos vorhandenes Potenzial aufblitzen. Das 1:0 durch Baumgartner wirkte wie eine Befreiung für das gesamte Team. Die Gäste aus dem Seeland sahen sich regelrecht überfordert, fanden zu keinem Zeitpunkt ins Spiel und wirkten früh verzweifelt. «Bereits nach den ersten zwanzig Minuten hatte ich das Gefühl, dass wir den Sieg nach Hause bringen könnten», sagte Wikis Trainer Stephan Schweingruber nach dem Spiel. Lyss wirkte hingegen ideenlos und blass. Die Aktionen ruhten auf dem Prinzip Zufall. Und wenn doch ein guter Lyss-Angriff zu Stande kam, war Martin Kilchör auf dem Posten. Der Wiki-Goalie agierte während der gesamten Partie ruhig, solid und äusserst abgeklärt. Kilchör habe eine Topleistung gezeigt und der Defensive die nötige Stabilität verliehen. Er habe sich auch in der hektischen Schlussphase, als Lyss nochmals alle Kräfte in die Offensive warf, bestens bewährt, sagte Schweingruber. Er machte sich nach dem Sieg bereits Gedanken um die Zukunft: «Wir gehen Schritt für Schritt weiter. In der Masterround dürfen wir dank diesem Sieg ab Januar weitere Spiele auf Topniveau austragen. In der Doppelrunde bleibt damit der Rhythmus hoch. Wir stehen nicht mehr unter demselben Druck, freuen uns auf die Playoffs, und alle Optionen stehen uns somit wieder offen.» Daniel Martiny Gruppe 2 Unterseen-Int. - Zunzgen-S.4:2 (2:2, 1:0, 1:0) Thun - Zuchwil-Regio4:1 (1:1, 2:0, 1:0)Wiki-Münsingen - Lyss3:0 (1:0, 1:0, 1:0)Aarau - Burgdorfn.P.5:6 (3:2, 1:0, 1:3)Brandis - Adelboden 5:1 (2:0, 2:0, 1:1) Adelboden - Aarauabgebrochen (Schneefall)Spielfrei: Huttwil Falcons. 1.Huttwil F.*201801 1108:3855 2.Lyss*201610 3109:4350 3.Unterseen-I.*201022 6 90:8136 4.Wiki-Müns.*201021 7 67:5935 5.Burgdorf*20 932 6 65:6635 6.Zuchwil R.+20 911 9 71:6930 7.Brandis+20 632 9 58:7026 8.Aarau+19 70210 75:8323 9.Thun+20 6021274:10320 10.Zunzgen/S.+20 14114 59:9112 11.Adelboden+19 1021636:109 5 *für Playoffs und Masterround 1–5 qualifiziert. +in der Masterround 6–11. So geht es weiter. Die Meisterschaft wird mit am 5.Januar 2010 mit der Masterround fortgesetzt. Erstmals wird die Masterround mit Hin- und Rückspielen ausgetragen. Gestartet wird mit halbierten Punkten. – Die Ausgangslagen. Masterround 1–5: 1. Huttwil Falcons 28. 2. Lyss 25. 3. Unterseen-Interlaken 18. 4. Wiki-Münsingen 18. 5. Burgdorf 18. Alle Teams in den Playoffs. – Masterround 6–11: 1. Zuchwil Regio 15. 2. Brandis 13. 3. Aarau 12. 4. Thun 10. 5. Zunzgen/Sissach 6. 6. Adelboden 3. Die ersten 3 Teams qualifizieren für sich die Playoffs, für die letzten 3 Teams ist die Saison nach der Masterround zu Ende. – Ausstehend ist noch die Partie Adelboden - Aarau. Wiki- Lyss 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) Sagibach. – 654 Zuschauer. – SR Stingelin; Zimmermann/Wenger. – Tore: 8. Baumgartner (Iseli) 1:0. 32. Walther (Hoppe) 2:0. 59. Käser 3:0. – Strafen: 5-mal Minuten gegen Wiki, 1-mal 2 Minuten gegen Lyss. Wiki-Münsingen: Kilchör; Scheuner, Kiener; Ottini, Walther; Wegmüller, Zwahlen; Keller; Beutler, Hoppe, Käser; Zurflüh, Dubach, Portmann; Baltisberger, Iseli, Baumgartner. Lyss: Hirschi; Burri, Hässig; Röthlisberger, Beer; Lanz, Schär; Berthoud, Eicher, Krebs; Murkowsky, Denier, Müller; Jöhl, Moret, Friedli; Kläy, Pfeiffer. Unterseen - Zunzgen 4:2 (2:2, 1:0, 1:0) KEB Matten. – 434 Zuschauer. – SR Huber; König/Rentsch. – Tore: 13. Lukas Suter (Bühlmann, Ausschluss Niederhauser) 1:0. 14. Trittibach (Wolf, Wälti, Ausschluss Dörig) 2:0. 19. Rieder (Frey, Ausschlüsse Götz, von Allmen) 2:1. 20. Scheidegger (Graf, Kamber) 2:2. 27. Samuel Suter (von Allmen, Ausschluss Dörig) 3:2. 46. Bracher (Samuel Suter, von Allmen, Ausschlüsse Moser, Brand) 4:2. – Strafen: 5-mal 2 plus 10 Minuten (Trittibach) gegen Unterseen, 10-mal 2 plus 5 Minuten und Spieldauer (Poggio) plus 10 Minuten (Graf) gegen Zunzgen. Unterseen-Interlaken: Hohlbaum; von Allmen, Stucki; Lüthi, Bracher; Wolf. Niederhäuser, Müller; Bohren, Rohrbach, Wälti; Götz, Samuel Suter, Trittibach; Bühlmann, Grossniklaus, Samuel Suter; Bernasconi. Thun - Zuchwil 4:1 (1:1, 2:0, 1:0) Grabengut. – 120 Zuschauer. – SR Siegenthaler; Bauer/Hebeisen. – Tore: 18. Marolf (Schüpbach) 1:0. 20. Schöni (Giger) 1:1. 29. Sascha Dick (Bühlmann, Marco Dick) 2:1. 30. Zürcher (Reymondin) 3:1. 58. Reymondin (Bühlmann, Zürcher, Ausschluss Balen) 4:1. – Strafen: 7-mal 2 plus 2-mal 10 Minuten (Stähli) plus Spieldauer (Stähli) plus Matchstrafe (Stähli) gegen Thun, 4-mal 2 Minuten gegen Zuchwil. Thun: Brunner; Geng, Marthaler; Willener, Lanzrein; Segessenmann, Rohrbach; Sascha Dick, Bühlmann, Marco Dick; Marolf, Stähli, Schüpbach; Reymondin, Zürcher, Saurer; Sahli, Fontana, Müller. Aarau - Burgdorf 5:6 n.P. (3:2, 1:0, 1:3) KEB Brügglifeld. – 160 Zuschauer. – SR Kiener; Zimmermann/Leimgruber. – Tore: 3. Inniger 0:1. 10. Hildebrand (Wälti, Ausschluss Inniger) 1:1. 14. Leuenberger (Bula, Wälti) 2:1. 15. Moor (Marc Lanz) 2:2. 20. Hildebrand (Zürcher, Bula) 3:2. 29. Zürcher 4:2. 45. Bühlmann (Blatter, Ausschluss Bula) 4:3. 47. Bula (Kissling) 5:3. 48. Buri (Ausschluss Leuenberger) 5:4. 60. (58:59) Raphael Schlup (Buri, Seematter) 5:5. – Strafen: 6-mal 2 Minuten gegen Aarau, 7-mal 2 Minuten gegen Burgdorf. Burgdorf; Baumgartner; Meer, Sulzberger; Seematter; Mathias Muralt; Künzi, Raphael Schlup; Bühlmann, Blatter, Buri; Rutschi, Marco Schlup, Stoll; Marc Lanz. Moor, Reto Lanz; Allemann, Inniger, Spart. Brandis - Adelboden 5:1 (2:0, 2:0, 1:1) Brünnli, Hasle-Rüegsau. – 135 Zuschauer. – SR Simonet; Probst/Laager. – Tore: 12. Joss (Oliver Rohrer) 1:0. 14. Lars Brügger (Oliver Rohrer, Joss) 2:0. 26. Patrick Spring (Lars Brügger) 3:0. 27. Witschi (Ausschluss Horisberger!) 4:0. 46. Joss (Lars Brügger) 5:0. 48. Reto Brügger (Kaspar Schmid) 5:1. – Strafen: 12-mal 2 plus 10 Minuten (Salzmann) gegen Brandis, 6-mal 2 plus 10 Minuten (Kaspar Schmid) gegen Adelboden. Brandis: Michael Brügger; Prinz, Bohnenblust; Kobel, Salzmann; Béguelin, Blaser; Lars Brügger, Oliver Rohrer, Joss; Witschi, David Rohrer, Nägeli; Hügli, Bracher, Horisberger; Lüthi, Kasper, Spring. Adelboden: Pieren; Schmid, Baumann, Rauber; Steiner, Rageth; Bleuer; Adrian Marcon, Brügger, Schmid, Murer; Adrian Haueter, Loretan, Brunner: Marc Haueter, Müller, Allenbach; Küenzi. Adelboden - Aarau abgebrochen Die Partie musste am Sonntag abend wegen Schneefalls abgebrochen werden. Aus dem gleichen Grund konnte die Begegnung bereits am 12. Dezember nicht beendet werden. Das Spiel wird nun am Mittwoch, 23. Dezember, 18.30 Uhr in Aarau ausgetragen. Adelboden kommt damit dem Gegner entgegen, der zweimal vergeblich ins Oberland gereist war. Gruppe 3 Saastal - Franches-Montagnes 2:1 n.V. Villars -Düdingen 6:1. Yverdon-les-Bains - Star-Lausanne 1:2. Bulle-La Gruyère - Tramelan 4:5 n.V. Université Neuchâtel - Red Ice Martigny-Verbier 3:4 n.V. Moutier - Sion 3:5. – Rangliste: 1.Martigny-Verbier 17/50. 2. Yverdon 17/34. 3. Star Lausanne 17/33. 4. Düdingen 17/31. 5. Franches-Montagnes 17/28. 6. Sion 17/26. 7. Université Neuchâtel 16/22. 8. Bulle 17/22. 9. Villars 17/19. 10. Tramelan 17/16. 11. Saastal 16/15. 12. Moutier 17/7. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch