Zum Hauptinhalt springen

Wirtschaft ist gefragt

Er traue es nach Kopenhagen eher der Wirtschaft als der Politik zu, den Klimaschutz weiterzubringen, sagt Klimatologe Urs Neu.

Die Mammutkonferenz von Kopenhagen, an der eigentlich ein Nachfolgeabkommen für das 2012 auslaufende Kyoto-Protokoll hätte konstruiert werden sollen, endete im Chaos und mit einem Minimalkompromiss. Der Berner Klimatologe Urs Neu glaubt nach Kopenhagen nicht mehr, dass globale Politik den Klimaschutz entscheidend befeuern kann. Er sieht eher Anzeichen dafür, dass die wichtigen Impulse in den nächsten Jahren aus der Wirtschaft kommen. jsz Seite 2+3>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch