Zum Hauptinhalt springen

YB jetzt in Kriens – und Thun spielt in St. Gallen

Alle Super-League-Teams haben im Cup die Achtelfinals erreicht. Leader Luzern trifft in der nächsten Runde auswärts auf Biel.

Die zehn Favoriten der Super League setzten sich in den Cup-Sechzehntelfinals auf den «Feld- und Wiesenbühnen» ausnahmslos durch. Der Wettbewerb ist definitiv keine Bühne der Kleinen: Das Torverhältnis von 40:5 zugunsten der Super-League-Teams spricht nicht für die Qualität der Herausforderer. Cupfinalist ausgeschieden In der vergangenen Saison war Lausanne bis in den Final gestürmt und überraschte im Sommer auf europäischer Ebene weiter. Nun folgte eine Enttäuschung. Vor nur 950 Zuschauern scheiterte der Challenge-League-Verein an Bellinzona, das kaum besser war, aber smarter und sich selbst in Unterzahl (45. Rot gegen La Rocca) weniger Fehler leistete. Lustrinelli (39.) und Feltscher (90.) profitierten beim 2:0 von schweren Fehlern der Waadtländer. Zwei Super-League-Duelle Der bisher nicht sonderlich attraktive Schweizer Cup geht Mitte November mit den Achtelfinals weiter. Immerhin kommt es da zu zwei Spielen zwischen Super-League-Teams: Thun muss nach St.Gallen, und Xamax empfängt Bellinzona. Die Young Boys sind beim Challenge-League-Verein Kriens klar favorisiert – und Leader Luzern reist nach Biel. si/red Achtelfinal-Auslosung Kriens - YB St. Gallen - Thun Biel - Luzern Servette - Basel Tuggen - Zürich Lugano - Sion Wohlen - GC Xamax - Bellinzona Spieldaten: 20./21.November 2010>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch