Zum Hauptinhalt springen

Zeit der Raunächte

trachselwald Die zwölf Nächte um den Jahreswechsel – sechs Nächte im alten und sechs Nächte im neuen Jahr – werden nach alter Überlieferung als Raunächte bezeichnet. In dieser Zeit, so sagt man, ist der Himmel der Erde ganz nahe, und die Himmelstore stehen offen. Einige heute weniger bekannte Märchen und Sagen drehen sich um diese geheimnisvollen Nächte, wie Hasib Jaenike aus Trachselwald, Märchenkenner und Gründer der Märchenstiftung Mutabor, weiss. Meist taucht in diesen Erzählungen die Gestalt der Frau Holle auf und bringt dem gebeutelten Land den schützenden Schnee.nnh Seite 2 >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch